Hilfe durch Personal Finance Programme

Den Überblick über seine Finanzen und Ausgaben zu behalten erfordert einiges an Disziplin und auch Zeit. Die „old fashioned“ Methode ist sehr simpel. Man notiert seine Ausgaben, sammelt die Rechnungen und überträgt diese jeden Monat in seine private Saldenliste. Die Kategorien können dabei sehr individuell gestaltet werden und auch der Detailierungsgrad kann frei gewählt werden. Wie überall gilt, dass man nicht übertreiben, aber sich dennoch die Mühe machen sollte um zumindest die wesentlichen Blöcke zu erfassen welche in der individuellen Situation den besten Output liefern.

Bei einer selbst erstellten Bilanz/ Saldenliste kann man beispielsweise auch Zeilen berücksichtigen, die einem helfen, seine Ziele und den Nutzen der jeweiligen Kategorien im Auge zu behalten. Fragen wie: Würde ich diese Ausgaben auch unter anderen Umständen haben, verbessere ich dadurch wirklich meine Lebensqualität oder helfen sie mir, meine Ziele (schneller) zu erreichen. Der große Nutzen den man aus den Aufzeichnungen ziehen kann hebt die beanspruchte Zeit mehr als auf. Man erhält einen tiefen Einblick in seine Konsumgewohnheiten und Ausgaben, kann diese analysieren und hat jederzeit einen aktuellen Überblick über seine Vermögenslage bzw. Einnahmen- Ausgabenseite.

Für den Weg zur finanziellen Unabhängigkeit ist das Kennen seiner Gepflogenheiten aus meiner Sicht wichtiger als alles andere Faktoren. Ohne seine Ausgaben und somit jene Größe zu kennen, die man zur Abdeckung benötigt ist es nicht möglich auf das Ziel der finanziellen Unabhängigkeit hinzubarbeiten. Zudem ist die Ausgabenseite jene Größe, die man am stärksten beeinflussen kann.

Aber dennoch fragt man sich oft, gibt es in der heutigen Zeit keine Erleichterungen für das tägliche Leben, die einem das Sammeln und Verwalten seiner Ausgaben abnehmen können. Schließlich soll das vorbildliche Verhalten doch auch belohnt werden.

Die gute Nachricht ist, dass es durchaus einige Personal Finance Programme gibt, die einem einen Großteil der „Arbeit“ bereits abnehmen. Im Blog Get rich slowly habe ich eine umfangreiche Liste von Personal Finance Programmen gefunden. Auch vertreten ist die Web-basierte Personal Finance Programm von Mint.com, welche bereits eine große Community hat und viele Funktionen wie Budgetierung unter einem Dach vereint. Die Softwarelösungen sind alle englischsprachig, was nicht jedermanns Sache ist. Im deutschsprachigen Raum gibt es zwar Anbieter von Personal Finance Programmen, die auf den ersten Blick ebenfalls kostenlose Lösungen anbieten. Beim genaueren Hinsehen stellt man allerdings fest, dass es sich dabei meist um Trial Versionen handelt und nach einer gewissen Frist gekauft werden müssen, sofern man sie weiterbenutzen möchte.

Es ist natürlich Geschmackssache, wie man dazu steht, aber ich vertrete die Meinung, wenn ich schon den Aufwand betreibe meine Ausgaben und Finanzen im Blick zu behalten, dann brauche ich nicht noch eine zusätzliche Ausgabenposition. Jetzt könnte man sich fragen, warum nicht die Banken Ihren Kunden derartige Personal Finance Programme anbieten, was durchaus interessante Möglichkeiten für beiden Seiten bieten würde. Dazu habe ich einen interessanten Artikel von Alexander Neumayer auf seinem Finance-Cafe Blog gefunden. Das lässt hoffen, dass es auch in Österreich in naher, oder vielleicht ferner Zukunft Anbieter von derartigen Peronsal Finance Programmen geben wird. Und wie bereits erwähnt, die Kombination, dass meine Bank auch die Software zur Verfügung stellt ist aus meiner Sicht durchaus vorteilhaft und würde, sofern die anderen Konditionen stimmen, für ein derartiges Personal Finance Programm auch die Bank wechseln.

Dennoch bleibt es so, dass derartige Personal Finance Programme nur eine Hilfestellung darstellen. Nicht mehr und nicht weniger. Der Wille für private Budgets, das Festhalten seiner Ausgaben, die Einordnung in Kategorien, das analysieren seiner Gewohnheiten etc. muss letztenendlich vorhanden sein. Auch nach kurzer Zeit kann man bereits erstaunliche Dinge aus seinen Aufzeichnungen lesen und findet vermutlich auch allerhand Optimierungspotential. Die Art und Weise bleibt jedem selbst überlassen, aber seinen Finanzen zuliebe sollte man es auf jeden Fall machen, es lohnt sich.

Tags: , ,

Comments are closed.